NEWS zu CORONA

Liebe Eltern,

nachstehend das aktuelle Elternanschreiben unseres Kultusministers für Sie zur Kenntnis:

"Brief des hessischen Kultusministers an alle Eltern"

 

 

08.05.2020

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

das Kultusministerium hat beschlossen, ab dem 18. Mai eine weitere Öffnung der Schulen zu ermöglichen. Das ist auch gut so. Wir alle wünschen uns den Weg in die Normalität.

Zunächst bleibt als Priorität die Prüfungen der Abschlussklassen erfolgreich durchzuführen und das wird uns auch gelingen.

Parallel dazu starten wir die Beschulung mit einem zusätzlichen Jahrgang für jeweils einen Wochentag. Wenn die Hygienestandards eingehalten werden können, versuchen wir danach die Jahrgänge an zwei Wochentagen zu unterrichten.

Dabei sind wir vom gewohnten Regelunterricht noch weit entfernt. Für die Phase bis zu den Sommerferien gilt:

1. Wieder soziale Kontakte ermöglichen

2. Lerninhalte reflektieren und erweitern können

3. Homeschooling zu systematisieren und zu erweitern

Es werden für das 2. Halbjahr weitgehend die Noten aus dem Zeugnis des 1. Schulhalbjahres zugrunde gelegt, wobei berücksichtigt wird, dass vormals mangelhafte Leistungen unter realen Umständen hätten verbessert werden können.

Kurz: Es werden nur Verbesserungen im Notenbild Niederschlag finden.

Ich möchte wiederholt Ihnen und Euch danken für die allzeit erbrachte Solidarität und Eigeninitiative in dieser kritischen Zeit.
In der gegenwärtigen Euphorie zur „Öffnung der Gesellschaft“ bitte ich nicht zu vergessen, dass das Coronavirus uns ganz anders hätte treffen können.

Dieser „gute Weg durch die Krise“ für uns soll erhalten bleiben  und erfordert in unserem weiteren Miteinander hohe Achtsamkeit und Disziplin von allen.

Ihr
Michael Obermann

ps: Die genauen Abläufe der Schulöffnung ab dem 18. Mai 2020 werden wir in der kommenden Woche veröffentlichen.

 

 

23.04.2020
 

Liebe Eltern,

vor dem Hintergrund der schrittweisen Wiederaufnahme des Unterrichts nachstehend das aktuelle Anschreiben des Amtsleiters sowie einige schulspezifische Informationen zu Ihrer Information:

"Elternanschreiben des Amtsleiters vom 22.04.2020"

Und so starten WIR:

"Informationen zum Schulstart der CKS am 27.04.2020"

 

21.04.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

ab dem 27. April werden alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 9 und 10, die für ihren Schulabschluss an den Zentralen Abschlussprüfungen teilnehmen müssen, wieder beschult.

Zunächst starten wir mit einer Dreigliederung der Woche. Jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag findet der Unterricht in den Prüfungsfächern statt. Der Dienstag und Donnerstag ist vorerst noch für den häuslichen Unterricht vorgesehen, bis wir „in sicheres Fahrwasser kommen“ und bewerten können, wie die hygienerelevanten Maßnahmen eingehalten werden.

Es ist mir bewusst, welch großer gelingende Beitrag von den Familien gegenwärtig geleistet wird, damit wir in unserer Schulgemeinde Infizierungen mit dem Coronavirus vermeiden.  Das stößt auch an Grenzen und ich hoffe sehr, dass sich die Lernangebote meiner Lehrerschaft als sinnvoll und sensibel erweisen. Nicht zu viel und …. manchmal auch nicht zu wenig!  Es geht nicht um Noten, es geht nicht um terminierte Arbeitsergebnisse, … es geht um wertschätzende Kommunikation und unterstützende Begleitung im eigenverantwortlichen Lernen, in einer noch immer von der Pandemie bedrohten Gemeinschaft.

Sie alle/ ihr alle macht das gut und jedem Einzelnen gilt mein Respekt und meine Anerkennung. Das Kultusministerium hat uns alle notwendigen Freiräume in der Ausgestaltung pädagogischer Maßnahmen gegeben, damit den Kindern und Jugendlichen nicht auch noch ein schulisches Handicap entsteht. Dafür stehen wir und lassen uns daran messen.

Ich danke Ihnen für die immerwährende Solidarität und bin zuversichtlich, dass wir als große Schulgemeinde schon bald wieder zusammenfinden. Bleiben Sie alle gesund!!!

Mit Gruß und Dank

Ihr

Michael Obermann

 

 

31.03.2020

Liebe Eltern,

nachstehend ein weiteres Anschreiben des Amtsleiters sowie ein Anschreiben des HDBI zur aktuellen Situation.

Bleiben Sie gesund!

 

 

27.03.2020

Kindernotbetreuung in den hessischen Osterfreien

Im Land Hessen wird für bestimmte Berufsgruppen auch an den Wochenenden, Feiertagen und in den hessischen Osterferien eine Kindernotbetreuung in den Schulen gesichert.

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:
https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/kindernotbetreuung-den-hessischen-osterfreien-1

Das Anmeldeformular etc. ist unter folgendem Link hinterlegt:

https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/hkm-musterformular_notbetreuung_an_den_wochenenden_und_feiertagen.pdf

 

21.03.2020

Liebe Eltern,

das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat seine Anordnungen erneut angepasst und aktualisiert. Die Berufszweige, welche Anspruch auf eine schulische Notbetreuung haben, wurden heute wie folgt erweitert: 

(siehe https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/umgang-mit-corona-schulen)

Bitte denken Sie daran, wenn Sie entsprechenden Berufsgruppen angehören, den Betreuungsbedarf unter michael.obermann@carl-kellner-schule.de bei uns anzumelden.

 

20.03.2020

Liebe Eltern,

hiermit möchten wir Sie über ein Schreiben der Amtsleitung informieren: Informationen der Amtsleitung

     

    17.03.2020

    Liebe Eltern

    die Berufszweige, welche Anspruch auf eine schulische Notbetreuung haben, wurden heute wie folgt erweitert: 

    Medizinisches und pflegerisches Personal, Polizei, Justiz, Katastrophenschutz, Feuerwehr, Energie, Wasser, Ernährung,  Finanzwesen, IT und Verkehr. 

    Bitte denken Sie daran, wenn Sie entsprechenden Berufsgruppen (siehe Verordnung des Sozialministeriums) angehören, den Betreuungsbedarf unter michael.obermann@carl-kellner-schule.de bei uns anzumelden.

    Informationen zu Corona in verschiedenen Sprachen:

     

    14.03.2020

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

    am Freitag hat uns die Landesregierung informiert, dass nunmehr auch in Hessen die Schulen zu schließen sind. Eine vorerst mit Erleichterung für die Schule aufgenommene Maßnahme zur Vermeidung der weiteren Verbreitung des Coronavirus. Zur Erinnerung: Mit allen Schülerinnen und Schülern, den Lehrern und Bediensteten sind wir über 1000 Personen aus einem großen Einzugsgebiet!
    Die kommenden Wochen werden eine große Herausforderung für die Schulgemeinde. Unsere Solidarität entscheidet, ob wir weitgehend von der tückischen Infektion verschont bleiben. Soziale Kontakte sind zu reduzieren, wenn gar zu vermeiden.
    Am Montag können Schülerinnen und Schüler noch einmal zur Schule kommen, sofern noch Unterrichtsmaterial benötigt wird. Die Busse fahren wie gewohnt. Soweit irgend möglich wollen wir das Lernen fortführen und werden über soziale Netzwerke und über die Plattform IServ Materialien dafür zur Verfügung stellen. Wieweit das klappt und wie intensiv wir im Austausch bleiben, werden wir sehen.

    Bleibt/bleiben Sie gesund .... das Einzige, was wirklich zählt!

    Ihr Michael Obermann