Landesentscheid Gerätturnen Wettkampf IV Mädchen in Frankfurt

Am Mittwoch, den 11.03.2020 fuhr die Carl-Kellner-Schule Braunfels mit ihren Turnmädchen und ihren Betreuerinnen Maike Leder und Kerstin Dietz zum Landesentscheid nach Frankfurt. Im Zuge der interkommunalen Zusammenarbeit der Städte Braunfels und Solms wurde uns der Bürgerbus von Solms nebst Fahrer zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Es hat hervorragend geklappt.

Eine tolle Organisation und eine nagelneue Halle in Frankfurt/Riedberg erwarteten uns.
Die Übungen und Aufgaben waren allen durch den Regionalentscheid bekannt.
Unsere Turnerinnen konnten nicht nur mit ihren neu gesponserten Anzügen glänzen, sondern auch mit ihren turnerischen Fähigkeiten. Zum Teil wurden die Leistungen vom Regionalentscheid noch verbessert.
Einige schafften sogar die volle Punktzahl an einigen Geräten.
Die Unterschiede zum Regionalentscheid waren aber deutlich zu erkennen. Das Niveau aber auch der Ehrgeiz bei einigen Schulen war um einiges größer.

Insgesamt waren 4 Mannschaften am Start, von denen sich nur der Erstplatzierte für den Bundesentscheid in Berlin qualifizieren konnte.
Wir konnten wieder an den Gerätebahnen überzeugen, aber es reichte leider nicht ganz bis zur Spitze. Vor allem aber in den Sonderprüfungen mussten wir Lehrgeld zahlen und die anderen Schulen vorbeiziehen lassen.

Wir haben eine tolle Leistung bei starken Konkurrenten gezeigt, was zum Schluss zum dritten Platz reichte und die Bronzemedaille für die Mädchen hieß. Die Mädchen können stolz sein, was sie geleistet haben.
Der erste Platz ging verdient an die Turner der Main-Taunus-Schule aus Hofheim, die Hessen in Berlin vertreten werden. Zweiter wurde der große Favorit, das Goethe-Gymnasiums Kassel und den vierten Platz belegte das Grimmelshausen-Gymnasium aus Gelnhausen.

Für unsere Schul-Mannschaft turnten: Giulia Di Lena, Ylva Döring, Emma und Marie Leder, Elina Ortlieb und Giuliana Burai.